Medaillenregen für die Baarer Kunstradfahrer

Aktualisiert: 26. Jan 2018

Mit dem Regio Cup, welcher am 21. und 22. Januar ausgetragen wurde, starteten die Kunstradfahrer aus Baar ins neue Jahr. Die Baarer Athletinnen zeigten vor heimischem Publikum, dass auch in diesem Jahr der Sprung an die nationale und internationale Spitze möglich ist und freuten sich über 11 Podestplätze.





Die Vize-Schweizermeisterinnen in der Kategorie 4er Elite haben in diesem Jahr grosse Ziele. Vanessa Hotz, Stefanie Moos, Elena Fischer und Anja Schelbert möchten in der Qualifikation für die Europa- und Weltmeisterschaft ganz vorne mitreden. Damit sie die Schweiz an den Grossanlässen vertreten dürfen, müssen die Baarerinnen die amtierenden Weltmeisterinnen aus Sirnach bezwingen. Mit ausgefahrenen 204.21 Punkten zeigten die vier Athletinnen am Regio Cup, dass die Formkurve stimmt und sie im März mit viel Selbstvertrauen in die entscheidenden Wettkämpfe starten können.

Junioren-EM Bronzemedaillengewinnerin Alessa Hotz bezwang ihre direkte Konkurrentin und Schweizermeisterin Nina Stangier aus Uster. Die Trainingskolleginnen spornten sich zu Höchstleistungen an und freuten sich gemeinsam über gute Resultate. Ziel der beiden Athletinnen ist sicher die gemeinsame Teilnahme an den Junioren Europameisterschaften vom kommenden Mai in Mosnang, Schweiz. Die Teilnahme an einer Junioren Europameisterschaft strebt auch die Mannschaft mit Flavia Schürmann, Nadine Risi, Carole Ledergerber und Yvonne Utiger an. Erst seit letztem Sommer trainieren die vier Athletinnen gemeinsam. Mit dem Sieg am Regio Cup und der steigenden Formkurve wird die Qualifikation für alle Mannschaften zur mentalen Herausforderungen werden. Auf dem dritten Schlussrang klassierte sich die zweite Baarer Juniorenmannschaft mit Sina Gisler, Leonie Trüssel, Angela Andermatt und Tanja Langenegger.


Die Nachwuchsathleten zeigten, dass auch sie in Zukunft für grosse Taten bereit sein werden. Der neu formierte 6er Einrad mit Dalina Ehrensperger, Gina Wagner, Angela Bieri, Svenja Stöckli, Melanie Horat und Sandrine Zihlmann toppte am Sonntag ihr Resultat vom Samstag. Bei der Siegerehrung liessen sie sich verdient die Goldmedaille umhängen. Nervenstärke zeigte die 4er Kunstradmannschaft mit Saskia Seitz, Ceyda Fierz, Cinzia Caruso und Sina Schlumpf. Am Samstag verpassten sie noch knapp die geforderten 35 Punkte für die Qualifikation für den Swiss Cup. Mit ausgefahrenen 39.15 Punkte am Sonntag freuten sich die vier Athletinnen über die erreichte Limite und den 2. Schlussrang am Regio Cup.



Die Jüngsten räumen ab


Die jüngsten 1er Athletinnen zeigten mit viel Eleganz auf dem Rad ihr Können. Lara Odermatt siegte in der Kategorie U9 vor Melina Kümin. Vivienne Kümin zeigte in der Kategorie U13 am Samstag und Sonntag die beste Leistung und lies sich stolz die Goldmedaille umhängen. Mirina Hotz siegt in der Kategorie U13 mit über 25 Punkten Vorsprung. Saskia Seitz klassierte sich auf dem dritten und Dalina Ehrensperger auf dem fünften Schlussrang.


Alle Nachwuchs- und Juniorenathleten sind an diesem Wochenende eine persönliche Bestleistung gefahren. Zu dieser Leistung gratuliert der ATB Baar den Athletinnen herzlich.
Kunstrad Baar

Folge uns auf:

  • Facebook - KunstradBaar
  • Instagram - KunstradBaar