Schlag auf Schlag in die Saison

Am vergangenen Samstag starteten die Kunstradfahrerinnen in die Elitesaison, welche lange auf der Kippe stand. Gleich in drei Disziplinen startete der Baarer Verein. Das baar-luzernische 4er Juniorinnenteam mit Flavia Schürmann, Carole Ledergerber, Chiara Villiger und Karina Keller nutzte diesen Wettkampf als Ersatzabschluss, anstelle der geplatzten Europameisterschaft. Sie starteten stark, patzten jedoch gegen Ende. Insgesamt konnten sie zufrieden und mit 159 Punkten von der Fläche gehen.

Das 4er Eliteteam zeigte ebenfalls ihre neue Kür. Elena Fischer, Vanessa Hotz, Saskia Grob und Stefanie Moos mussten dem Druck des Weltmeisterdresses Stand halten. In der ersten Kür gab es noch einige Patzer, dennoch reichte die Punktzahl klar für den Finaleinzug. Dort setzen sie den Feinschliff und erreichten mit 218 Punkten eine ihrer besten Leistungen.

Intensiviert wurde der Wettkampf durch den erstmaligen Start in der 6er Mannschaftsdisziplin. Dies verlangte zusätzliche mentale und körperliche Ausdauer von Flavia, Carole, Elena, Vanessa, Saskia und Stefanie. Die Premiere glückte mit einer starken ersten Kür und konnte im Finale noch etwas gesteigert werden.

Ebenfalls in Baar trainiert die 1er-Fahrerin Saskia Schäffler. Die Schweizermeisterin startet für den Dürntner Verein. In einer guten ersten Kür gewann sie Selbstvertrauen für das Finale. Dort konnte sie ihre persönliche Bestleistung übertreffen und 151 Punkte erzielen.

In der disziplinübergreifenden Schlussrangierung platzierten sich die vier Elitefahrerinnen auf dem zweiten Platz hinter dem amtierenden Weltmeister der 1er Herren. Saskia Schäffler erreichte den guten fünften Rang, gleich dahinter platzierte sich das 6er Team. Bereits nächste Woche geht es in Wetzikon weiter mit dem zweiten Wettkampf der Kunstrad Saison.


6er Mannschaft mit Elena, Carole, Stefanie, Sasi, Flavia und Vanessa


Kunstrad Baar

Folge uns auf:

  • Facebook - KunstradBaar
  • Instagram - KunstradBaar