top of page

Weihnachtlicher Start in die Kunstrad Saison

Die Juniorinnen des Vereins Kunstrad Baar starteten gestern in Uster in die Saison 2022/23. In der Kategorie 1er Juniorinnen starteten Mirina Hotz und Saskia Seitz. Beide Fahrerinnen zeigten eine solide Leistung, indem sie viele neue Schwierigkeiten meistern konnten. Sowohl Saskia Seitz, welche sich auf dem 9. Platz rangierte, wie auch Mirina Hotz, welche trotz Zeitproblemen die Kategorie gewann, sind hochmotiviert weiter an ihren Küren zu feilen, um verbleibende Unsicherheiten in Zukunft zu minimieren. Mit Zeitproblemen hatten auch Vivienne Kümin zusammen mit Saskia Seitz, welche zweimal startete, in der 2er Kategorie zu kämpfen. Trotz grosser Nervosität fuhren sie auf den 1. Rang. Flavia Schürmann, Trainerin der 1er und 2er Kunstradfahrerinnen, war mit den Leistungen zufrieden: «Die Mädels zeigten dem ersten Wettkampf entsprechend gute Küren. Der Saisonstart ist geglückt. Allerdings wissen wir nun auch, woran wir in den kommenden Trainings arbeiten müssen.» In der 4er Kategorie starteten drei Baarer Mannschaften. Für die jüngste Mannschaft mit Jael Wagner, Vivienne Kümin, Melanie Horat und Jana Grüter war der Start bei den Juniorinnen eine Premiere. Während sie in der ersten Hälfte der Kür eine sichere Leistung zeigten, kummulierten sich die Unsicherheiten in der zweiten Hälfte. Das grosse Ziel der Juniorinnen 2 mit Gina Wagner, Angela Bieri, Svenja Stöckli und Leonie Schneider war es die Limite für die Teilnahme am kommenden Swiss Cup zu erreichen. In den letzten Wochen lief es im Training nicht immer rund und die Kür musste angepasst werden. Die Mannschaft – ausgestattet mit einer guten Wettkampfsmentalität- zeigte Nervenstärke und erreichte ihr Ziel. Für Cinzia Caruso, Sina Schlumpf, Aimée Lötscher und Ceyda Fierz lief nicht alles nach Plan. Sie starteten sehr nervös und mussten viele Stürze in Kauf nehmen. Trotzdem erreichten auch sie die Limite für den Swiss Cup und gewannen die 4er Kategorie vor den Juniorinnen 2 auf dem 2. Rang und den Juniorinnen 3 auf dem 5. Rang.


von links nach rechts Leonie Schneider, Svenja Stöckli, Angela Bieri, Gina Wagner

Comentarios


bottom of page